Entstehungsgeschichte

der Kita Klüt

 

Erstmals traf sich 1993 eine kleine Gruppe engagierter Eltern im Detmolder Ortsteil Klüt.

Die Idee: Eine eigene Kindertagesstätte.

Die Befragung der Bewohner Klüts ließ rasch erkennen, dass es einen großen Bedarf an einer solchen Einrichtung vor der eigenen Haustür gab und schnell nahm diese Idee konkrete Formen an.

So wurde im Januar 1994 die Elterninitiative Klüt e.V., mit dem ehrgeizigen Ziel eine Kindertagesstätte zu errichten und zu unterhalten, gegründet.
Die Stadt stellte ein Grundstück zu Verfügung, das direkt an die Grundschule Klüt grenzte.                           

Die Finanzierung erfolgte durch das Land NRW, dem Kreis Lippe und der Stadt Detmold.
Anfang November 1996 war es endlich soweit. Mit einem engagierten Team von ErzieherInnen konnte die Kita Klüt eröffnet werden.

 

 
 

Lage und Ausstattung des Hauses

Die Kita liegt – im Winter besonders gut sichtbar – an der Lemgoer Straße und fällt durch die einladende Bauweise und den sonnengelben Anstrich positiv auf. Im Sommer ist sie von der Lemgoer Straße nicht ganz so gut zu sehen, da sie dann von etlichen Büschen und Bäumen umgrünt ist, welche die Eltern gepflanzt haben.
Das Grundstück der Kita grenzt an das Klüter Grundschulgelände.
Die große Turnhalle der Grundschule wird gelegentlich von den Kindern der Kita mitgenutzt.
Nahe der Kita befindet sich ein kleiner Wald. Dieser wurde von einer ortsansässigen Familie zur Verfügung gestellt, um den Kindern naturnahe Erfahrungen zu ermöglichen.

 

Außenspielgelände

Das Außenspielgelände befindet sich im hinteren Bereich des Kita Geländes. Jede Gruppe hat eine Tür die auf das Außengelände führt.
Den Kindern stehen folgende Spielmöglichkeiten zur Verfügung:

    1. zwei Sandspielbereiche (einer mit Matschanlage: Wasserpumpe, Rinnen, etc.)
    2. ein Verkaufsstand (als Marktstand, Bäckerei vielseitig einsetzbar
    3. eine Spielburg mit Hangelmöglichkeit, Rutsche, Hängebrücke und Kletterstange
    4. ein Baumhaus
    5. eine kleine Seilbalancieranlage
    6. eine Feuerstelle mit Sitzgelegenheiten
    7. eine breite Rutsche
    8. Spielbereiche in Weidenhöhlen
    9. Balancierbalken
    10. Schaukelanlage mit 6 Schaukeln
    11. eine Holzwippe
    12. ein großer Spieltunnel
    13. eine „Kiesgrube“

Auf jeder Gruppenterrasse, sowie über den Sandspielbereichen befinden sich Markisen. In zwei Gartenhäuschen sind Außenspielgeräte und Fahrzeuge sowie Gartengeräte untergebracht. 

 
 

Externer Waldspielbereich

Hierbei handelt es sich um ein gemischtes Waldgebiet mit angrenzenden Wiesen und Feldern. Es liegt in einer Senke mit vielseitigen Spielmöglichkeiten:

Der Wald bietet eine Fülle von Bildern, Geräuschen, Gerüchen, Berührungs- und Bewegungsempfindungen. Der Wind und das Licht in den Blättern, die ziehenden Wolken, der Geruch feuchter Erde, Raureif an den Ästen und Grashalmen sind nur vor Ort zu erfahren. Der Jahreszeitenwechsel wird im Wald besonders intensiv erlebt.

 
     
 
© Elterninitative Klüt e.V.